Skip to content

Krebs & Co.

Krebs & Co. - Polstergestellfabrik

1935-1938

Sessel ADie Firma ist am 19. Februar 1935 im Handels-register eingetragen worden.

Die Gesellschafter sind die Kaufleute Julius Bernhard Krebs in Wilkau und Max Erhard Krebs in Brand-Erbisdorf.

Die Fabrikation ist im Mai 1935 aufgenommen wurden, hergestellt worden Gestelle für Polstermöbel, Tische und Sitzmöbel. Beschäftigt wurden am Anfang 30 bis 40 Personen.

Den ersten großen Auftrag erhielten sie mit der Lieferung von 100,000 Gestellen für Polstersessel. Angeblich soll der Auftrag für weitere Jahre in Aussicht gestellt worden sein.

 

Sessel BEine Lokomobile, die fast ausschließlich mit Holzabfällen geheizt wird, liefert die nötige Kraft und den Dampf für die Heizung. Man kann also sagen, daß der Betrieb sehr wirtschaftlich eingerichtet war.

Am 07. Dezember 1938 will die Firma außer den bereits gemieteten Räumen noch die Halle II in der "Georghütte" mieten. Dank einer weitblickenden Betriebsführung, in kürzester Zeit zu einem Werk, das in fast allen Großstädten Deutschlands eigene Auslieferungslager unterhält und das heute (1938) die größte Polstergestellfabrik Mitteldeutschlands ist.


1939-1957

Sofa AMit Beginn des 2.Weltkrieges wurden Wehrmachts-spinde und Munitionskisten hergestellt.

1946/47 ging der Betrieb ins Staatseigentum über als VEB (K) Möbelfabriken Brand-Erbisdorf.

Das Produktionsprogramm beinhaltete Küchenmöbel. Wohnzimmerschränke sowie Gestelle für Polstermöbel.



Sofa B

1956 waren ca. 80 Arbeitnehmer beschäftigt
01.01.1957 Vereinigung mit dem VEB Sitzmöbelindustrie (Erzholz)

 

 

 

Bilder und Dokumente

 

Firmengelände Firmengelände 2

Firmengelände 3 Firmengelände 4

Firmengelände 5 Firmengelände 6

Brief 1

Brief 2

Waschhocker

Kontakt

Stadtverwaltung Brand-Erbisdorf
Markt 1
09618 Brand-Erbisdorf
Telefon: 037322 320
Fax: 037322 32341
E-Mail: stadt@brand-erbisdorf.de


Kritik an Webseite oder digitaler Verwaltung? E-Mail an egovernment@brand-erbisdorf.de

Öffnungszeiten

Mo 8 bis 12 Uhr
Di  8 bis 12 Uhr und mit
     Termin 13 bis 16 Uhr
Mi  geschlossen
Do 8 bis 12 Uhr und mit
     Termin 13 bis 18 Uhr
Fr  8 bis 12 Uhr


Vom 11. bis 22. Juli ist unser Meldeamt geschlossen. Das Internet hat immer geöffnet. Viele unserer Leistungen können Sie online beantragen.