Skip to content

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

- Vor Ort in BED -                                   

weitere Links       Informationen für Unternehmer/n       Ansprechpartner in der Stadtverwaltung BED

Kostenlose Telefon-Hotline der Staatsregierung    0800–1000214

Stand 9. Juni 2020

Auf Grund der veränderten Rechtslage hat der Oberbürgermeister eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Danach dürfen die Feuerwehrgerätehäuser neben dem Einsatzgeschehen auch zu Ausbildungs- und Übungsdiensten unter Einhaltung des Hygienekonzeptes der FFW betreten werden.

Allgemeinverfügung vom 9.6.2020   

Hygienekkonzept FFW                    

Stand 5. Juni 2020 (10:00 Uhr)

Weitere Lockerungen durch neue Corona-Schutz-Verordnung

Ab morgen, den 6. Juni 2020, tritt eine neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung in Kraft, die bis 29. Juni 2020 gilt.

Mundschutzpflicht im öffentlichen Nahverkehr, Einzelhandel und diversen öffentlichen Einrichtungen bleiben ebenso erhalten wie die Abstandsregel von 1,5 m. Weiterhin untersagt bleiben Volksfeste, Jahrmärkte, Diskotheken, Clubs, Musikclubs, Tanzveranstaltungen, Dampfbäder und Dampfsaunen, Prostitutionsstätten und Sportveranstaltungen mit Publikum.

Die Kontaktbeschränkungen werden dahingehend gelockert, dass im öffentlichen Raum mehr Personen als bisher zusammen kommen dürfen.

In Handwerksbetrieben, bei Dienstleistern und sonstigen Betrieben, sowie Einrichtungen, Sportstätten, in der Gastronomie, Hotels, Beherbergungsstätten, Geschäften und Läden oder bei Angeboten für den Publikumsverkehr sowie bei der Durchführung von Veranstaltungen ist vom Verantwortlichen ein Hygienekonzept zu erstellen und umzusetzen. Grundlage dafür sind neben den in der Allgemeinverfügung zur Anordnung von Hygieneauflagen getroffenen Regelungen auch die einschlägigen branchenspezifischen Empfehlungen und Vorschriften.

Die Bearbeitung aller Anliegen der Bürger sowie alle Dienstleistungen der Verwaltung werden gewährleistet. Auf Grund der räumlichen Enge bleiben Rat- und Stadthaus weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen, um den Mindestabstand insbesondere im Besucherbereich  einhalten zu können. Eine Terminvereinbarung/-vergabe ist notwendig. Für Anträge und Anliegen können die Bürger Termine telefonisch oder per Online-Terminabsprache abstimmen.

Bei Eheschließungen können auf Grund der Größe des Trauraumes nur 12 Personen (inklusive Brautpaar) der Zeremonie beiwohnen.


Stand 2. Juni 2020 (16:00 Uhr)

Erzengler ab morgen wieder geöffnet!

Das Gesundheitsamt des Landratsamtes hat das Hygienekonzept des Naturbades "Erzengler Teich" genehmigt.

Daher wird der Erzengler ab morgen, 3. Juni 2020, in der Zeit von 9:00 bis 20:00 Uhr wieder geöffnet sein.

Hygienekonzept  

Stand 20. Mai (14:00 Uhr)

Städtische Einrichtungen öffnen wieder!

Die Stadt- und Kreisbibliothek BED öffnet ab Montag, 25. Mai 2020, wieder zu den regulären Öffnungszeiten.

Das Museum öffnet am Dienstag nach dem Pfingstwochenende, am 02. Juni 2020 zu den bekannten Öffnungszeiten.

Beachten Sie bitte In beiden Einrichtungen die jeweiligen Hygienekonzepte.

Danach dürfen sich in der Bibliothek gleichzeitig höchtens 5 Besucher und im Museum höchtens 10 Besucher aufhalten. Mund-Nase-Bedeckung ist ebenfalls in beiden Einrichtungen Pflicht.

Die weiteren Details entnehmen Sie bitte folgenen Dokumenten:

Hygienekonzept Bibliothek           

Hygienekonzept Museum            

Die Stadtverwaltung BED hat entsprechend der Vorgaben beim Landratsamt ein Hygienekonzept für das Erzengler Bad eingereicht. Nach dessen Genehmigung wird unser Naturbad geöffnet werden.

Stand 7. Mai (18:00 Uhr)

Spielplätze auch in BED wieder offen

Die öffentlichen Spielplätze in Brand-Erbisdorf dürfen entspechend der gelockerten Regelungen unter Hygieneauflagen wieder genutzt werden. Die wichtigsten Regeln hängen an jedem Spielplatz. Sie können diese auch hier nachlesen.   

Stand 1. Mai (18:00 Uhr)

Zwei neue Allgemeinverfügungen

Die Staatsregierung hat am 30.4.2020 weitere Lockerungen der Beschränkungen beschlossen. Die erlassenen Allgemeinverfügungen gelten vorerst bis 20. Mai 2020.

Die einzelnen Lockerungen finden Sie auf der Seite Coronavirus in Sachsen. Für nahezu alle Lockerungen wurden Hygieneauflagen in einer entsprechenden Verordnung festgelegt.

Schulen für Abschluss- und Vorabschlussklassen ab 6. Mai geöffnet

Für den Schulbetrieb und die Kindertagesbetreuung in Sachsen hat die Staatsregierung am 30. April 2020 eine neue Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalts beschlossen. Ab dem 6. Mai können nicht nur die Schüler der Abschlussklassen, sondern nun auch die Schüler aller Vorabschlussklassen wieder ihre Schulen besuchen. Dies gilt auch für die 4. Klassen an Grund- und Förderschulen.

Ebenfalls erweitert wurde mit dieser Allgemeinverfügung die Anspruchsberechtigung auf Notbetreuung in Kindereinrichtungen. Diese tritt ab 4. Mai in Kraft.

Kontaktbeschränkung sowie Mund-Nase-Bedeckungspflicht beim Einkaufen und in Bus und Bahn bleiben

Jeder ist weiterhin aufgefordert, auf private Reisen, Ausflüge und Besuche – auch von Verwandten – zu verzichten. Das trifft auch für überregionale tagestouristische Ausflüge zu. Erlaubt ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum mit Angehörigen des eigenen Hausstandes sowie mit einer weiteren nicht im Hausstand lebenden Person und, das ist neu, deren Partnerin bzw. Partner.

Öffnung weiterer Geschäfte und Einrichtungen unter Auflagen gestattet

Bereits bestehenden Ausnahmen werden erweitert auf Gedenkstätten, Bibliotheken ausschließlich zur Medienausleihe, Archive, Museen, Ausstellungen, Galerien, Ausstellungshäuser und Außenanlagen von Tierparks, Botanischen sowie Zoologischen Gärten. In geschlossenen Räumen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Spielplätze dürfen bei Einhaltung eines speziellen hygienischen Nutzungskonzepts nach Genehmigung durch die Kommune wieder benutzt werden. Auch Außensportstätten sind zur Nutzung wieder zugelassen, wenn Abstandsregeln und Hygienevorschriften eingehalten werden.

Die Öffnung einzelner Einrichtungen hängt von der Umsetzung der Hygienevorschriften ab und kann daher zu unterschiedlichen Terminen erfolgen. Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen Betreiber. In BED bleiben Museum und Bibliothek noch mindestens bis zum 08.05.2020 geschlossen.

Stand 22. April (14:00 Uhr)

Neue Allgemeinverfügung des Oberbürgermeisters

In Ergänzung der Allgemeinverfügungen des Landes hat der Oberbürgermeister der Stadt Brand-Erbisdorf eine neue Allgemeinverfügung erlassen.

Danach bleiben Rat- und Stadthaus weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen. Für Anträge und Anliegen können die Bürger Termine abstimmen, zu denen die jeweiligen Mitarbeiter ihnen dann Zutritt gewähren. Dazu kann zusätzlich zur telefonischen Absprache auch die Möglichkeit einer Online-Terminabsprache genutzt werden.

Den Text können Sie sich auch als pdf-Datei ansehen und herunterladen. Klicken Sie dazu hier:

Allgemeinverfügung vom 22.04.2020

Stand 21. April (16:00 Uhr)

Online-Terminvereinbarung möglich

Ab sofort können Sie für Ihre Bürgeranliegen Termine auch mittels Online-Formular vereinbaren. 

Stand 18. April (14:00 Uhr)

Ab 20. April 2020 gilt in Sachsen die Neue Corona-Schutz-Verordnung.

Kontaktbeschränkung bleibt - Ausgangsbeschränkungen fallen weg

Ab 20. April 2020 kann die eigene Wohnung wieder auch ohne triftigen Grund verlassen werden. Der Aufenthalt ist außerhalb der eigenen Wohnung bzw. des eigenen Hauses nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis des eigenen Hausstandes gestattet. Veranstaltungen und Ansammlungen jeglicher Art bleiben weiterhin untersagt. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern einzuhalten (außer zu Angehörigen des eigenen Hausstandes), um die Ansteckung zu vermeiden. Dies gilt für alle Lebensbereiche, auch für Arbeitsstätten.

Mund-Nasen-Bedeckungspflicht bei Einkauf und Fahrten mit Bus und Bahn

Einzelhandelsgeschäfte jeder Art bis zu einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern dürfen ab 20. April 2020 unter Einhaltung der Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus wieder geöffnet werden. Unabhängig von der Fläche zulässig ist die Öffnung von Ladengeschäften von Handwerksbetrieben, Tankstellen, Autohäusern, Fahrradläden, Kfz- und Fahrradwerkstätten sowie einschlägigen Ersatzteilverkaufsstellen, selbstproduzierenden und selbstvermarktenden Baumschulen und Gartenbaubetrieben, Läden für Tierbedarf sowie von Garten- und Baumärkten.
Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung  beim Aufenthalt in Einzelhandelsgeschäftender und bei Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs ist verpflichtend.

Weiterhin untersagt bleibt die Öffnung von Gastronomiebetrieben jeder Art sowie Hotel- und Beherbergungsbetriebe zu touristischen Zwecken. Für notwendige Üernachtungsangebote, z.B. für Geschäftsreisendedie sind entsprechende Hygieneregeln einzuhalten. Diese finden Sie hier in der Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus.   

Sportstätten, Bibliothek und Museum bleiben weiter geschlossen

Sportstätten, Bibliothek und Museum dürfe voerst weiter nicht  für den Publikumsverkehr ge-öffnet werden. Gleiches gilt für Angebote der offenen Kinder-und Jugendarbeit.

Detailliert informiert die Corona-Seite des Landes Sachsen.

 

Stand 15. April (18:00 Uhr)

Schulen werden für alle Abschlussklassen geöffnet

Die Schulen können ihre Schüler für die Prüfungen gezielt vorbereiten. Ab dem 22. April beginnt die eigentliche Prüfungsvorbereitung für die Schülerinnen und Schüler. Auch die Abiturprüfungen finden wie geplant statt. Konsultationen sind hier schon ab dem 20. April möglich. Bitte informieren Sie sich an der jeweiligen Schule über die Details.

Staatsregierung wird Beschränkungen im öffentlichen Leben teilweise lockern

Laut Pressemitteilung zur Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 15. April 2020
bleiben die auf Grund der gemeinsamen Beschlüsse der Länder bleiben getroffenen Verfügungen bis zum 3. Mai gültig.

Abweichende Festlegungen werden, gemäß der Pressemitteilung der sächsischen Staatsregierung in einer Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung festgeschrieben, welches das Kabinett  morgen (17. April 2020) beraten und verabschieden wird.

Informationen zur Bund-Länder-Einigung Corona-Virus hier

Stand 14. April 2020 (14:00 Uhr)

Unterstützung ortsansässiger Unternehmen     

Unterstützen Sie Lokalhelden! Auf der Plattform für Gewerbetreibende des Landratsamtes Mittelsachsen finden Sie unter www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de/service/kaufregional.html

eine Übersichtskarte "Kauf regional". Hier sind kostenfrei lokale Abhol- und Lieferservices, Onlineshops oder Vermittlungsstellen von Wertgutscheinen aufgeführt.

Weitere Informationen für Unternehmen auf der Landkreisseite oder hier unter Wirtschaft.

Stand 9. April 2020 (11:00 Uhr)

Im Stadtgebiet BED wurden bislang vier "Corona-Fälle" labortechnisch bestätigt. Gute Genesung den Betroffenen!

Allen Einwohnerinnen und Einwohnern in unserer Bergstadt wünscht der Oberbürgermeister alles Gute und ein schönes Osterfest 2020.

Stand: 7. April 2020 (14:00 Uhr)

Information zum Wochenmarkt in Brand-Erbisdorf

Auf Grund der neuen Allgemeinverfügung zu Corona vom 31. März 2020 ist nunmehr der Verkauf von Lebensmitteln, selbsterzeugten Gartenbau- und Baumschulerzeugnissen sowie Tierbedarf an mobilen Verkaufsständen unter freiem Himmel unter Einhaltung entsprechender Vorkehrungen erlaubt. Daher werden die bekannten mobilen Verkaufsstände (Fleisch, Fisch, Honig...)wieder mittwochs und donnerstags auf dem Brander Markt ihr Angebot für unsere Bürger bereithalten.

Stand: 1. April 2020 (Mittwoch 18:00 Uhr)

Entschädigung für Eltern, die ihre Kinder aufgrund von Schul- und Kita-Schließung selbst betreuen müssen

Eltern, die aufgrund von Schul- und Kita-Schließung Ihre Kinde selbst betreuen müssen, können eine Entschädigung für den Verdienstausfall beantragen.

Selbständige müssen den Antrag als Sorgeberechtigte bei der LDS selbst stellen. Für sorgeberechtigte Arbeitnehmer muss der Arbeitgeber den Antrag bei der LDS stellen. Mit den nachfolgenden Links können die dafür bereitgestellten Formulare heruntergeladen werden:
Antragsformular
für selbständig tätige Sorgeberechtigte
für Arbeitgeber von sorgeberechtigten Arbeitnehmern

Es wird empfohlen den Antrag auf Entschädigung erst nach Ablauf der verordneten Schließzeit zu stellen.

Weitere Informationen gibt die Landesdirektion Sachsen auf ihrer Webseite Inneres, Soziales und Gesundheit.

Stand: 31. März 2020 (Dienstag 18:00 Uhr)

Ausgangsbeschränkungen in Sachsen bis Ende der Osterferien

Die Regierung des Freistaates Sachsen beschließt eine neue
Corona-Schutz-Verordnung
und damit die Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen bis zum 19. April 2020. Dazu wurde eine
neue Allgemeinverfügung
erlassen, welche die bestehenden Regelungen fortsetzt und schärft. Eine entsprechende
Anlage definiert Auflagen
unter denen die von der Schließung ausgenommenen Geschäfte öffnen dürfen.

Die ausführlichen Darstellungen finden Sie beim Medienservice Sachsen.

Außerdem wurden Mittel für die Unterstützung der Pendler freigegeben und eine Verwaltungsvereinbarung mit dem Bund getroffen, so dass kleine Firmen und Freiberufler in Sachsen damit die neuen Soforthilfen des Bundes bei der SAB beantragen können.

Weiter gehende Informationen zu den Beschlüssen finden Sie auf der Webseite des Landes zu Kabinettsitzungen.

Stand: 30. März 2020 (Montag 10:00 Uhr)

Stadtratssitzung am 31. März findet nicht statt!

Wegen der besonderen Lage entfällt mit Zustimmung aller Fraktionen und dem Vorsitzenden des Ältestenrates die für den 31. März geplante und geladene Stadtratssitzung.
Für unaufschiebbare Entscheidungen wurde der Oberbürgermeister vom Stadtrat zum Handeln ermächtigt.

Stand: 27. März 2020 (Freitag 18:00 Uhr)

Informationen für Pendler aus Tschechien und Polen

Pendler, welche im medizinischen Bereich oder in der Pflege arbeitet (sowie im dazugehörigen Bereichen, z.B. Küche in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, Wäschereien) arbeiten und aus Tschechien oder Polen nach Sachsen einpendeln, erhalten auf Antrag pro Nacht einen Zuschuss von 40 Euro. Enge Familienangehörige, wie Kinder, werden mit 20 Euro unterstützt. Diese Regelung ist vorerst befristet für drei Monate.
Anträge können bei der Landesdirektion Sachsen gestellt werden. Weiterführende Informationen finden Sie unter: www.medienservice.sachsen.de

"Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite" verabschiedet

Das Gesundheitswesen und die Pflege bei der Bewältigung der Corona-Epidemie zu unterstützen – das sind die Ziele zweier Gesetzespakete, die nach dem Beschluss des Deutschen Bundestages heute die Zustimmung des Bundesrates erhalten haben. Lesen Sie wieter in der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit.

Stand: 26. März 2020 (Donnerstag 14:00 Uhr)

Prüfungen und Leistungserhebungen in Schulen

Antworten auf Fragen zum Stattfinden von Prüfungen in Sachsen, gibt das Land auf seiner Webseite FAQ Prüfungen.

Die Ausgangsbeschränkung gilt nun in Sachsen seit 3 Tagen

Wir alle hoffen, dass die Maßnahmen Wirkung zeigen. Hier finden Sie Antworten auf Fragen  "Was ist erlaubt, was ist zu vermeiden".

Stand: 25. März 2020 (Mittwoch 9:00 Uhr)

Personenkreis für Notfallbetreuung von Kindern erweitert

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt hat gestern die Bestimmungen zur Notfallbetreuung von Kindern mit Eltern in systemrelevanten Berufen erweitert.  Allgemeinverfügung
Nun gehören u. a. auch Banken sowie Sparkassen, die Landwirtschaft, Bergsicherung und Grubenwehren, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Binnenschifffahrt, Krankenkassen, Rentenversicherung, Sanitätshäuser, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychosoziale Notfallversorgung, stationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe uz den systemrelevanten Berufen.
Bei Gesundheits- und Pflegeberufen sowie der Polizei liegt ein Anspruch auf die Notfallbetreuung nun auch vor, wenn nur ein Elternteil (Sorgeberechtigter) in einen der genannten systemrelevanten Berufen tätig ist.

Übersicht der Sektoren der Kritischen Infrastruktur
Die entsprechende Allgemeinverfügung ist am 24. März, 00:00 Uhr, in Kraft getreten.
Hier finden sie den Antrag auf Notbetreuung des Freistaates Sachsen: 

Notbetreuungsformular

Entschädigung nach § 56 Infektionsschutzgesetz - IfSG

Unterliegen Sie auf Grund des Infektionsschutzgesetzes einem Tätigkeitsverbot (§§ 34,42 IfSG) oder werden diesem unterworfen (§ 31 IfSG) bzw. abgesondert (§§ 28 ff IfSG) und erleiden einen Verdienstausfall, erthalten Sie grundsätzlich eine Entschädigung.
Anträge können Arbeitnehmer & Selbständige bei der Landesdirektion Sachsen/ Entschädigung stellen.

Information zum Wochenmarkt

Auf Grund der Allgemeinverfügung zu Corona sind Wochenmärkte nicht mehr erlaubt.

Die Markthändler in Brand-Erbisdorf bieten daher für Ihre Kunden auf telefonische Bestellung einen Abhol- und Lieferservice an. Die Kontaktdaten entnehmen Sie bitte dem Internet.

Stand: 24. März 2020 (Dienstag 16:00 Uhr)

Nächstenhilfe von Mensch zu Mensch

Herr Pfarrer Krüger von der ev.-luth. Kirchgemeinde Brand-Erbisdorf/St. Michaelis, bietet seine Hilfe an.
Das Pfarramt ist wie folgt zu erreichen:
Telefon: 037322 2261
E-Mail:  kg.brand_erbisdorf@evlks.de
Öffnungszeiten:
Dienstag:      9 - 12 und 15 - 17 Uhr
Donnerstag: 9 - 12 Uhr                        oder nach Vereinbarung

Weitere Angebote zur Nachbarschaftshilfe finden Sie auf den Seiten des mdr:
Coronavirus: Nachbarschaftshilfe

Stand: 19. März 2020 (Donnerstag 14:00 Uhr)

Stand: 18. März 2020 (Mittwoch 10:00 Uhr)

Allgemeinverfügung des Oberbürgermeisters

Im Zuge der Vorsorgepflicht, die sich aus der Sächsischen Gemeindeordnung (SächsGemO) ergibt, erlässt der Oberbürgermeister im Rahmen der Verhütung der Weiterverbreitung der SARS-CoV-2 Virus-Infektion für das Stadtgebiet von Brand-Erbisdorf und der Stadtteile eine Verfügung mit folgenden Punkten:
1. Folgende Einrichtungen und Gebäude der Stadt Brand-Erbisdorf werden bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen:

  • das Rathaus und das Stadthaus
  • Trauerhallen

2. Für das Rathaus und das Stadthaus gelten folgende Ausnahmen:

Für notwendige Anträge oder Anliegen, die keinen Aufschub zulassen, muss vorab telefonisch oder per E-Mail ein persönlicher Termin mit dem jeweils zuständigen Fachbereich vereinbart werden. Die zuständigen Bediensteten entscheiden über das Zutrittsrecht der jeweiligen Antragssteller. Post- und Lieferdienstunternehmen ist Einlass zu gewähren.


Sachgebiete Telefon E-Mail
Bau 32 – 343  tiefbau@brand-erbisdorf.de
Friedhofswesen 32 – 313 immoman-2@brand-erbisdorf.de
Gewerbeamt  32 – 321  gewerbeamt@brand-erbisdorf.de
Kasse  32 – 170  buchhaltung@brand-erbisdorf.de
Meldeamt   32 – 255 meldeamt@brand-erbisdorf.de
Ordnungsamt  32 – 310  ordnungsamt@brand-erbisdorf.de
Sozialamt   32 – 260 soziales@brand-erbisdorf.de
Standesamt  32 – 130  standesamt@brand-erbisdorf.de
Steuern     32 – 165 steuern@brand-erbisdorf.de

 

3. Die Feuerwehrgerätehäuser dürfen nur im Rahmen dienstlicher Belange (Einsätze, damit in Verbindung stehender Arbeiten) betreten werden. Ausgenommen sind Handwerker im Rahmen vertraglicher Tätigkeiten.

Den Text können Sie sich auch als pdf-Datei ansehen und herunterladen. Klicken Sie dazu hier:
Allgemeinverfügung    
Ansprechpartner

Stand: 17. März 2020 (Dienstag 14:00 Uhr)

Elternbeiträge - was nun?

Freie Träger leisten Enormes zur Aufrechterhaltung der (Not-)Betreuung in den Kitas unserer Bergstadt!
Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. Viele Eltern sind nun verunsichert wegen der Elternbeiträge.

Klarstellung: Es liegt im Ermessen der Freien Träger für die Dauer der angeordneten Nichtbetreuung von Kindern die betroffenen Betreuungsverträge auszusetzen und insofern auch keine oder geringere Elternbeiträge zu erheben. Bleiben Sie dazu im direkten Gespräch!

Die Stadt Brand-Erbisdorf wird die Freien Träger mit eventuellen Defiziten finanziell nicht allein lassen und hat die Geschäftsführungen entsprechend informiert.
Die Situation vor Ort bei den Kitas und Schulen ist per Internet (Homepage jeweiliger Träger) aktuell abrufbar. Mit Schließung und Notbetreuung handeln die Freien Träger gemäß SMS-Verfügung vom 16.03.2020.

Bibliothek

Die Stadtbibliothek bleibt ab heute, dem 17.03.2020 für den Besucherverkehr geschlossen. Die Leihfristen verlängern sich entsprechend.

Stand: 14. März 2020 (Sonnabend 15:00 Uhr)

Hintergrund

Die Sächsische Staatsregierung hat Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie festgelegt. Da für eine Situation, wie die Corona-Pandemie kaum Erfahrungswerte vorliegen, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, wie die Entwicklung verläuft und ob die derzeitigen Maßnahmen richtig und ausreichend sind. Fest steht aber, dass die Maßnahmen nur dann Erfolg haben werden, wenn wir alle mithelfen. Wenngleich bei den meisten Betroffenen das Erkrankungsbild sehr milde verlaufen wird, gibt es Risikogruppen mit geschwächtem Immunsystem: speziell ältere Menschen (60+), Menschen mit gleichzeitig mehreren Krankheiten oder Vorerkrankungen. Diese Menschen wollen/müssen wir schützen, indem wir die Welle der Infizierung eindämmen und die Zahl der Erkrankungen möglichst niedrig halten und so für alle Betroffenen eine medizinische Versorgung sicherstellen. Bitte akzeptieren Sie dafür notwendige strikte Maßnahmen, die unseren Alltag deutlich ändern! Seien Sie solidarisch.

Information per App

Kürzlich wurde die APP "BIWAPP" entwickelt. Diese Smartphone-APP liefert Ihnen Informationen und Warnungen von Behörden direkt auf Ihr Smartphone. Um konkrete Informationen zu erhalten, können Sie diverse Ereignissarten (bspw. Kita-Schließung) oder auch Orte (Arbeits-/Wohnort) filtern. Sie ist kostenfrei und erhältlich unter:
https://www.biwapp.de

Grund- und Oberschule / Förderschule

Ab dem 16.03.2020 ist sachsenweit die Schulpflicht vorerst ausgesetzt. Den Schülern ist es freigestellt in die Schule zu kommen. Es ist unterrichtsfreie Zeit; die Betreuung ist vorerst sichergestellt. Grundsätzlich sollen Schüler möglichst auf einen Schulbesuch verzichten. Bitte nutzen Sie diese Übergangszeit, um eine Betreuung im häuslichen Umfeld zu organisieren.
Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass gegen Mitte der Woche alle Schulen durch das Gesundheitsamt geschlossen werden. Es wird dann wohl nur noch eine Notbetreuung für Kinder von Eltern geben, die beruflich bei wichtiger Infrastruktur arbeiten und keine andere Betreuungsmöglichkeit haben. Welche Berufsgruppen dazu gehören, wird im Laufe der Woche definiert.
Grundschule www.gsbed.de
Oberschule www.sachsen.schule/~ms-brand-erbisdorf

Kitas

Sie sollten bitte Ihr Kind zeitnah nicht zur Kita bringen. Falls Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, wird Ihr Kind während dieser Übergangszeit natürlich dort betreut werden.
Bitte nutzen Sie aber jene Übergangszeit, um eine Betreuung im häuslichen Umfeld zu organisieren. Auch hier ist mit recht hoher Wahrscheinlichkeit absehbar, dass gegen Mitte der Kalenderwoche 12 alle Kitas durch das Gesundheitsamt geschlossen werden. Analog bei Schulen wird es dann nur noch eine Notbetreuung für Kinder von Eltern geben, die in Einrichtungen wichtiger Infrastruktur arbeiten und keine andere Betreuungsmöglichkeit haben.

Veranstaltungen

Der Landkreis Mittelsachsen hat eine Allgemeinverfügung erlassen.
Es ist untersagt Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen durchzuführen!
Veranstaltungen von 200 bis 1.000 Personen sind vom Veranstalter unter Nutzung des unter
www.landkreis-mittelsachsen.de/corona eingestellten Bewertungsbogens zur Selbsteinschätzung mindestens 72 Stunden vorher schriftlich anzuzeigen an:
corona-veranstaltungen@landkreis-mittelsachsen.de

Der Veranstaltungsanzeige ist eine Kurzbeschreibung und die Art angedachter Hygienemaßnahmen beizufügen. Dies gilt vorerst vom 14. März bis 30. April 2020.
Nach Informationen der Staatsregierung vom 13. März 2020 wird zeitnah mit hoher Wahrscheinlichkeit die Teilnehmergrenze für Veranstaltungen offiziell auf 75 Personen reduziert werden. Sodann wären Ereignisse auch von 75 bis 200 Personen vorher anzeigepflichtig (72 Stunden Vorlauf).
Etwaige Familienfeiern bzw. Veranstaltungen in „überschaubarem“ Kreis bleiben also bis auf weiteres von Fall zu Fall möglich.
Allgemein gilt es bereits im Vorfeld verantwortungsvoll zu entscheiden ob eine Veranstaltung
notwendig ist, um die Zahl der Sozialkontakte/Ansteckungsmöglichkeiten zu reduzieren.
Insofern haben Sie bitte Verständnis dafür, dass die Stadt BED den symbolischen Babyempfang (18. März), die Veranstaltung „Dank dem Ehrenamt“ (04. April) und das Frühlingssingen (15. April) ausgesetzt hat. Weitere Einschränkungen sind wohl unumgänglich.

Museum

Das städtische Museum „Huthaus Einigkeit“ bleibt ab Sonntag, den 15. März 2020 bis auf weiteres geschlossen!

Ich danke Ihnen allen herzlich für Ihr Verständnis und die Aufmerksamkeit,
mehr noch für Ihre Mithilfe und für Ihre Solidarität.

Glückauf, Ihr

Dr. Martin Antonow
Oberbürgermeister

Diesen Text können Sie sich auch als pdf-Datei ansehen und herunterladen. Klicken Sie dazu hier:
Stand vom 14.3.2020
 


weitere aktuelle Infos zu Corona:

Kontakt

Terminvereinbarung

 

Stadtverwaltung
Markt 1
09618 Brand-Erbisdorf
Tel.: 03 73 22 / 3 20
Fax: 03 73 22 / 3 23 41
stadt@brand-erbisdorf.de


Öffnungszeiten:

Montag
08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag       
08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag  
08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Freitag           
08:00 - 12:00 Uhr