Skip to content

Aktuelles

Aufruf zum Impfen

Wählerverzeichnis und Wahlbenachrichtigung

 

Welcher Bundesbürger in welchem Wahlkreis wählt und in welchem Wahlbezirk er seine Stimme abgeben kann, wird über die Erstellung eines Wählerverzeichnisses für jeden Wahlbezirk definiert.

Am 16. August 2021 wird für jeden Wahlbezirk der Stadt Brand-Erbisdorf ein Wählerverzeichnis für die Bundestagswahl erstellt.

In diese Wählerverzeichnisse werden von Amts wegen alle am Wahltag Wahlberechtigten eingetragen, die am 15. August 2021 bei der Meldebehörde der Stadt Brand-Erbisdorf mit ihrem alleinigen oder Hauptwohnsitz gemeldet waren.

Auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen werden Wahlberechtigte,

  • die ohne eine Wohnung innezuhaben sich im Wahlgebiet sonst gewöhnlich aufhalten,
  • die bei Vorliegen der sonstigen Wahlrechtsvoraussetzungen Deutschen im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes und am Wahltag außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben, sofern sie
    • nach Vollendung ihres vierzehnten Lebensjahres mindestens drei Monate ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innegehabt oder sich sonst gewöhnlich aufgehalten haben und dieser Aufenthalt nicht länger als 25 Jahre zurück liegt oder
    • aus anderen Gründen persönlich und unmittelbar Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind.

Achtung! Der formgebundene Antrag zur Aufnahme in das Wählerverzeichnis muss bis spätestens 5. September 2021 bei der

Stadt Brand-Erbisdorf

Einwohnermeldeamt/ Standesamt
Frau Pötzsch
Markt 1
09618 Brand-Erbisdorf

eingegangen sein.

Das Antragsformular steht als Online-Formular auf der Website des Bundeswahlleiters www.bundeswahlleiter.de zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten Sie es auch bei o.g. Adresse.

Verlegt ein Wahlberechtigter, der nach Absatz 1 in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, seine Wohnung und meldet er sich vor Beginn der Einsichtsfrist für das Wählerverzeichnis (6. September 2021) bei der Meldebehörde des Zuzugsortes an, so wird er in das Wählerverzeichnis der Gemeinde des Zuzugsortes nur auf Antrag eingetragen.

Verlegt ein Wahlberechtigter, der nach Absatz 1 in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, seine Wohnung und meldet er sich nach Beginn der Einsichtsfrist für das Wählerverzeichnis (6. September 2021) bei der Meldebehörde des Zuzugsortes an, verbleibt er im Wählerverzeichnis des bisherigen Wohnortes und übt dort das Wahlrecht aus, entweder vor Ort oder durch Briefwahl.

Ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter, der sich innerhalb derselben Gemeinde für eine Wohnung anmeldet, bleibt in dem Wählerverzeichnis des Wahlbezirks eingetragen, für den er am 15. August 2021 gemeldet war.


Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis

Die Wählerverzeichnisse werden in der Zeit vom 6. September 2021 bis 10. September 2021 im Standesamt im Rathaus,     Markt 1, während der allgemeinen Öffnungszeiten öffentlich zur Einsichtnahme bereitgehalten.


Wahlbenachrichtigung

Jedem Wahlberechtigten, der in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist, wird postalisch eine Wahlbenachrichtigung mit Wahlschein- und Briefwahlantrag zugesandt.

Wahlberechtigte, die bis zum 5. September 2021 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, sollten sich umgehend mit der das Wählerverzeichnis führenden Stelle, Tel. 03731 32130, in Verbindung setzen. Anderenfalls laufen sie Gefahr, ihr Wahlrecht nicht ausüben zu können.



Kontakt


Terminvereinbarung


Termin Corona-Test


 


Stadtverwaltung
Markt 1
09618 Brand-Erbisdorf
Tel.: 03 73 22 / 3 20
Fax: 03 73 22 / 3 23 41
stadt@brand-erbisdorf.de


Öffnungszeiten:

Montag
08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag       
08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr mit Termin
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag  
08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr mit Termin
Freitag           
08:00 - 12:00 Uhr